Fotografie

Events / Fashion / Potrait / Hochzeiten / Nightlife / Reisen

Event

Ich habe jahrelang in den dunkelsten Clubs und auf Konzerten das wilde Partyleben fotografiert. Irgendwann wurde aber auch ich zu alt dafür. Mein Wissen und Fähigkeiten aus dieser Zeit nutze ich heute um Veranstaltungen (z.B.: Messen, Kongresse oder ähnliches) dokumentarisch festzuhalten.

Fashion

Hier nehme ich mir mehr Zeit für das einzelne Motiv. Mir ist wichtig das die Lichtverhältnisse stimmen, ggf. Blitze zum Einsatz kommen, der Hintergrund stimmt und die Kleidung passt. Ein Shooting kann an allen möglichen Orten stattfinden, mal ist es im Studio und mal auf der Straße um die Ecke.

Potrait

Diese Kategorie ist leider noch leer. Ich bemühe mich die Bilder und Gallerien einzurichten. Viel wichtiger ist aber auch, das neue Gallerien dazu kommen werden.

Hochzeiten

In diesem Bereich war ich aktuell nur für Freunde und Bekannte unterwegs. Ich habe noch heute hohen Respekt für Fotografie des wichtigsten Tages im Leben eines Paares. Ich stelle mich aber der Herausforderung und freue mich auf jede Hochzeit die ich mit meiner Kamera begleiten darf.

Nightlife

Zwischen 2004 und 2014 habe ich aktiv das Club und Nachtleben in meinem Umfeld fotografiert. Clubs, DJs, Bands und die Crowd waren meine Motive, und ich mitten drin dabei.
Der Link führt zum Archiv auf beatelic.de.

Reisen

Wer kennt das nicht? Auf Reisen und Unterwegs werden unzählige Fotos gemacht und wieder zu Hause kommt die große Frage “was tun mit den Fotos?“. Ich kann die Kamera natürlich nicht zu Hause lassen und möchte hier die Eindrucke und besonderen Augenblicke von unterwegs festhalten. 

Über mich

Meine Name ist Matthias Lill und bin 1984 in Berlin Friedrichshain geboren. In der 7.Klasse fing ich an meine erste private Webseite zu bauen und mit diversen Fotos lies sich schnell der erste Inhalt erstellen. Anschließend kamen bessere Fotos, bessere Kameras und noch aufwendigere eigene Webseiten dazu.

Meine erste digitale Kamera in 2001 war in der Lage 20 Fotos (640px x 480px) auf eine 1,44 MB Disketten zu speichern, die nächste Sony Kamera konnte bereits auf wiederbeschreibbare Mini CDs brennen. Dann kamen die verschiedensten Kameras über die Jahre von Olympus Mju, Fujifilm Finepix S5000, Finepix S5500,Olympus E-450, Olympus E-30, Nikon D300s und meine aktuellen Kameras Fujifilm X-T20 und X-H1. Ich denke ich werde bei der Fujifilm X-Serie vorerst bleiben.

Meine Interesse für die Fotografie entstand daraus die ersten privaten Feiern und späteren Club-Veranstaltungen in Zeiten weit vor dem Smartphone oder halbwegs vernünftigen Kompaktkameras festzuhalten. Ein bisschen Ehrgeiz dazu und das ganze wurde immer professioneller.

Heute ist die Fotografie zu einem festen Bestandteil meines Alltags geworden. Im Wechsel von der Party- zur Nachwuchs-Fotografie.